2. Oktober 2016

Monatsmotto

Guten Morgen!

Nachdem ich gestern den Post für meine "Projektvorstellung" und ein bisschen Werbung genutzt habe, kommt nun heute mein Monatsmotto für diesen Oktober:


"Lass dir nicht einreden, der Berg den du besteigen möchtest, sei zu hoch"

Vergangene Woche habe ich mir diesen Spruch (gelesen in einer "happinez") zu Gemüte geführt. Am Dienstag war ich dann im Weser-Bergland zu Gast und habe tatsächlich einen Berg vor mir gehabt, wo ich anfangs dachte, nicht hoch zu kommen, dann aber doch die Aussicht genießen durfte. Da musste ich doch gleich dran denken, dass es thematisch einfach genial ist für diesen Monat.



Ich habe viel vor und gebe auch gern zu, dass ich etwas ängstlich bin. Nach nun fast zwei Jahren Auszeit, nehme ich mein Studium wieder auf. Meine Kinder entwickeln sich weiter, mein Partner ist viel unterwegs, ich möchte so gern ein ruhigeres Leben führen, verspüre gleichzeitig aber auch den Druck, mehr machen zu müssen, um uns als Familie das Leben ermöglichen zu können, welches wir haben wollen.

Dabei versuche ich ja nun in diesem Monat schon einmal ein paar Dinge zu vereinfachen, wobei es mir sehr schwer fällt. Ich hänge an vielem, nicht unbedingt materiell. Es fällt mir schwer, Aufgaben abzugeben, Wünsche nicht zu erfüllen und Gedanken wegzuschieben oder gar zu streichen. Das Leben zu vereinfachen bedeutet vor allem, erst einmal Energie hinein zu stecken und die neuen, ungewohnten Dinge so hinzunehmen, wie sie sind.

Ich habe also wirklich einen Berg vor mir und rede mir schon lange ein, dass ich ihn nicht schaffe. Nun ist der Zeitpunkt aber da, diesem zu kontern!

Also, los gehts! -Es reist sich besser mit leichtem Gepäck!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich sehr über deinen Kommentar!