15. Juli 2016

Monatsmotto Juli

Hallöchen,

ich bin euch ja noch mein Monatsmotto schuldig! 


Okay, zugegeben, etwas faul. ABER verdammt wichtig!
Nun haben wir zwei Abschiede hinter uns gebracht. Einmal im Kindergarten und einmal bei der Tagesmutter. Einen Geburtstag haben wir gefeiert, hier ein Sommerfest und da ein Sommerfest. Ich habe am Handgemacht-Markt teilgenommen, ich habe meinen Garten verschönert, ich habe Ferienkinder und einen Ferienmann zu Hause. Wir hatten gefühlt zwei Wochen lang wechselnden Besuch, ich backe einen Kuchen nach dem anderen und gehe ständig einkaufen, verarbeite Kirschen, Bohnen, Zucchini, Spinat und was da noch so zu ernten ist. Ich putze, um gleich wieder zu putzen, wasche tonnenweise Wäsche, treffe mich mit Freunden und Muttis, organisiere, plane, setze um, arbeite usw.... Da bleibt mir nicht viel Zeit, um mir ein tolles Motto auszudenken, oder in Angriff zu nehmen... Ich könnte ja schon wieder einen Frühjahrsputz machen und Kleiderschränke ausmisten -hab ich das nicht gerade erst gemacht? Davon sieht man irgendwie nichts mehr! Ein Haufen Ideen und Projekte schlummern in meinem Kopf und auf meinen Pinterestboards.

Aber wo wären wir, wenn ich das alles ohne Liebe täte?
Also nehme ich mir in diesem turbulenten Monat vor, alles (noch mehr) bewusst mit Liebe zu tun! Und die Liebe, die ich bekomme zu registrieren und zu verinnerlichen!

Bald wartet eine ganz ruhige (?!) Urlaubsauszeit auf uns, darauf freue ich mich schon sehr, bevor es dann wieder ganz anders aufregend weitergeht!

Seid lieb gegrüßt
Eure Anni



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich sehr über deinen Kommentar!