29. Februar 2016

Grau = bunt

Das war mein Monatsmotto im Februar und ja, was soll ich sagen. Passender hätte es nicht sein können!!!

Dieser Monat war wirklich sehr G R A U!


Nach einem kurzen Moment des Hoffens auf den Frühling mit milden Temperaturen blieb der Winter mit Schnee und Eis, grauem Himmel, dunkeln Tagen, Kälte und Nässe. Das (und andere Umstände) hat natürlich dazu beigetragen, dass die Bakterien und Viren trotz täglichem Ingwertee, hunderttausend Bonbons und Obstportionen hartnäckig bleiben konnten/ immer noch da sind.
Das wiederum hat dazu geführt, dass das Energielevel sehr niedrig lag, eher auf Reserve lief, das Bett oder Sofa der angenehmste Ort auf der Welt zu sein schien und das Verlassen der warmen vier Wände jedes Mal einen Kampf darstellte.



D A S   K L I N G T   D O C H   M A L   N A C H   E I N E M   G R A U E N   M O N A T ,  O D E R ? !



NUN habe ich allerdings beim Vorstellen meines Monatsmottos erstmal schön erklärt, dass G R A U eine doch eigentlich einfach nur wundervolle Mischung aus ganz viel Positivem ist und dann erzähle ich hier erstmal alles so negativ?

Ja, es war tatsächlich für mich eine Aufgabe, mein Motto selbst zu leben und zu glauben. Doch dafür sind ja diese Mottos da und so  w e r t v o l l !

Also war es meine Aufgabe, wieder dieses negativ besetzte G R A U in ein buntes G R A U umzugestalten.
Dies ist mir zum Beispiel geglückt, indem ich schon einige Bereiche der Wohnung von "Müll" befreien konnte, einen Vormittag krank im Bett zu liegen als Chance genutzt habe, mal wieder mein vor zwei Monaten angefangenes Buch in die Hand zu nehmen und zu beenden.

Ich habe versucht weiter an meinem Schwarz-weiß-Denken zu arbeiten, indem ich beispielsweise den Satz "Das ist jetzt nicht dran, heißt aber nicht, dass es nicht zu einem anderen Zeitpunkt dran sein kann" verinnerlicht habe und nun auch davon überzeugt bin, dass ein jetziges Nein nicht ein endgültiges Nein sein muss....

Nun sitze ich mit Wärmflasche und Tee im Bett, draußen regnet es in Strömen. Den Gang zum und die Warterei beim Arzt habe ich schon hinter mich gebracht. Es ist nicht toll, beruhigt aber, dass die Erkältungswelle bei so ziemlich jedem hartnäckig zu bleiben scheint... Und so versuche ich nun die Zeit, die noch bleibt, ehe ich wieder im Regen tanzend meine Kinder abhole (*lach*) im wenigstens körperlichen Ruhezustand zu gestalten.

G R A  U = B U N T . 
Hat mich auf jeden Fall sehr präsent begleitet! 
Ganz liebe Grüße
Eure Anni


1 Kommentar:

  1. Das hat doch schon super geklappt mit dem 'bunten' Grau, Anni :o)

    Gute Besserung, ich hoffe du bist bald wieder fit!


    Liebe Grüße Marion

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über deinen Kommentar!