31. Dezember 2015

Tschüss 2015.



Ja, der letzte Tag des Jahres. Da ist er. ich bin ja leider noch gar nicht so in Feierlaune, aber das kommt bestimmt nachher noch. Heute habe ich noch einmal über das Jahr nachgedacht und festgestellt, dass ich mein Motto tatsächlich erfüllt und so gut es ging gelebt habe. 
Das Jahr 2015 war recht gut zu uns. Es hat mir viel beigebracht, mich gelehrt, mich auf gewisse Punkte zu beschränken, mich zu entspannen, mich auch mal auf mich zu konzentrieren.
Da ich in den Jahren davor verlernt hatte, auszugehen und die Welt mir selbst zu erschließen, hatte ich mein 2015 unter das Motto gesetzt:



Als Mama bleibt man oft zu Hause, kümmert sich um Kinder und Haushalt und vergisst dabei sich selbst und soziale Kontakte außerhalb der Kinderwelt. Das war bei mir zumindest der Fall. Aber ich habe dies rechtzeitig bemerkt und mein Verhalten geändert und bin dadurch sehr bereichert worden. 
Nun bin ich sehr gespannt auf 2016! Rutscht gut rein! 


28. Dezember 2015

Mein 2015

Hach ja.

Das Jahr geht zu Ende.
Und man wird ja immer etwas melancholisch und lässt gern einiges nochmal revue passieren.
Mein 2015 war wirklich erstaunlich. Es hat sich eine ganze Menge verändert. In mir, in meinem Leben. 


Ich habe hier noch einmal Bilder von diesem Blog aus 2015 zusammengetragen und kann echt sagen, dass ich erstaunlich viel geschafft habe, was ich so nicht geglaubt hätte.
Oft sieht man das, was man tut ja nicht immer sofort.


Ich habe viel genäht, mit Acryl gemalt, gebastelt, Äpfel verarbeitet, das erste Gartenjahr ein bisschen mit euch geteilt und auch gern mal hier und da einen Einblick in unsere vier Wände gegeben.


Außerdem habe ich mich versucht im Fotografieren zu steigern, euch auch mal zu zeigen, WIE etwas entsteht, damit ihr es nachmachen könnt und mich vor allem über jegliche Rückmeldung gefreut.


Mein momentanes Lieblingsbild ist dieses:
Ich freue mich drauf, wenn die Familienbesuche alle erledigt sind und ich wieder in meinem eigenen Bett schlafen kann.


Kommt gut rein ins neue Jahr! Ich bin sehr gespannt, was 2016 so für uns bereit hält!

Ganz liebe Grüße
Eure Anni


26. Dezember 2015

Kalender 2016

Na, habt ihr die Tage bislang ganz gut überstanden?

Nachdem wir vor den Feiertagen alle schön krank waren, konnten wir dann die Tage doch gesund genießen mit leckerem Essen, Geschenken und Familie.

Ich liebe es ja, wenn die Kinder mit den neuen Sachen gebannt spielen und ich mal Zeit habe, mit vollem Bauch zwischen den Mahlzeiten (die andere für mich zubereiten) Zeit mit einem schönen Buch, Schlaf oder kreativen Dingen verbringen kann.


So ist es zum Beispiel jetzt an der Zeit, dass ich euch meinen neuen Kalender zeigen kann.
Leider sind die Bilder nicht so prächtig, aber ich wollte ihn euch heute gern zeigen und nicht warten, bis ich irgendwann mal Zeit und Licht habe, um tolle Fotos zu machen.


Nachdem ich letztes Jahr ein kleineres Modell hatte, das dann doch irgendwie nicht genug Kapazität hatte, habe ich mich dieses Jahr wieder für ein größeres Modell entschieden.
Und da habe ich es mir zur Gewohnheit gemacht, ein bisschen im Vorfeld an der Gestaltung zu arbeiten, um ihn dann nur allzugern zu benutzen.


Innen habe ich mir noch diverse Taschen  für die Zettelwirtschaft reingebastelt und nun überlege ich noch, wie ich die konkrete Tagesplanung gestalte.


So, nun wandern wir weiter... Die Familienbesuche haben noch lange kein Ende. Euch noch ein paar schöne letzte Tage in diesem Jahr!

Eure Anni

24. Dezember 2015

Frohe Feiertage



Meine lieben Leser!

Ich möchte euch an dieser Stelle 
ein wunderschönes Weihnachtsfest wünschen!

Habt wundervolle Tage, 
Zeit mit der Familie, 
die friedlich ist und erfüllt. 
Ich wünsche euch tolle Geschenke, 
liebe Worte und Gesten 
und einfach mal Zeit!

Genießt euch, 
all die Kalorien, 
Kleinigkeiten, 
Schlaf 
und was sonst noch so alles für euch zu den Feiertagen gehört!

Frohe Weihnachten!







23. Dezember 2015

Sahnekonfekt

Guten Morgen...

Ja, nun wird es brenzlig, wenn ihr noch ganz schnell ein Geschenk für die Oma oder Tante braucht.

Im letzten Jahr habe ich dieses selbst gemachte Konfekt verschenkt und es ist bei allen Altersgruppen super angekommen!



Wenn ihr also ein bisschen Sahne und Schokolade übrig habt, dann kann ich es nur empfehlen! Kinderleicht und superlecker! Hier gehts zum Rezept!

Liebe Grüße
Eure Anni



22. Dezember 2015

DIY Sternengirlande


Hallo ihr Lieben!

Heute gibt's wieder einen kurzen Input zum Thema Mitbringsel oder Mitschicksel in der Adventspost, ohne, dass ihr etwas kaufen müsst.


Eine Girlande. 
Ich habe einfach Sterne, Herzen und Kreise ausgestanzt und aneinandergenäht und schon hat man eine wunderbare Girlande. Wenn ihr nicht entsprechende Stanze habt, dann könnt ihr auch per Hand kleine Sterne oder Tannenbäume oder anderes ausschneiden. 


Das Ganze dann noch hübsch verpacken und los geht's mit dem Verschenken.


Ganz liebe Grüße!
Eure Anni


verlinkt bei handmadeonthuesday und creadienstag und papierliebeammontag

20. Dezember 2015

Wochen(glück)-Rückblick


Hallo ihr lieben!
Heute ist schon der vierte Advent.
Mein Rückblick auf die Woche macht mich ehrlich gesagt sehr stolz!

Ich habe es geschafft, jeden Tag einen Post mit einer DIY-Anleitung zu präsentieren und meine Leserschaft hat sich allgemein in den vergangenen zwei Wochen vergrößert! Vielen Dank dafür!

Um gerade euch wiederkehrende Leser aber heute nicht zu langweilen, zeige ich nicht wie eigentlich gedacht nochmal von jedem Post der vergangenen Tage mein Lieblingsbild, sondern das, was ich sonst noch so gemacht habe.

Ich weiß auch nicht, aber in dieser enorm vollen Vorweihnachtszeit habe ich immer noch Lücken und Muße, etwas Kreatives zu machen. Und so habe ich auch in dieser Woche die alljährliche Adventspost und das Kalenderbasteln erfolgreich absolviert!



Außerdem habe ich fleißig an meinem December Daily gearbeitet und bis zum 17.12.15 nun jeden Tag gefüllt! Ich muss mir unbedingt merken, im kommenden Jahr wieder frühzeitig einen Rohling anzulegen! Das erleichtert so vieles!


Okay, ein Bild doch.... Ich selbst gucke nämlich gern mehrmals am Tag im Moment in meinen Blog, ob nette neue Worte dageblieben sind, von dem ein oder anderen Leser.
Ich freue mich sehr über jeden Kommentar und bin immer total gespannt, wenn ich sehe, dass jemand was da gelassen hat! Vielen Dank! Es ist für mich eine große Freude, eure Kommentare zu lesen!




Ja, und nachdem gestern wieder eine Kerze mehr (nein, ich habe mich nicht vertan und schon gestern Nr. 4 angezündet....) auf meinem Tisch für mich brannte, habe ich nun heute viele neue, schöne Dinge vor mir, die ich ausprobieren, anschauen und bestaunen darf!

Ich bin im Moment sehr dankbar für diesen Blog und alles, was damit zusammen hängt. Es tut mir gut und ich hoffe euch auch. :-)


Habt einen schönen vierten Advent!!!
Eure Anni





19. Dezember 2015

DIY Turnbeutel

Hallo an diesem Samstag.

Ja, die lieben Turnbeutel.... Alt und neu und wieder voll im Trend. 

Da der große Sohnemann nun auch regelmäßig zum Sport geht, wollte er auch einen haben und da habe ich also einen genäht: 


Ihr braucht: zwei gleich große Stücke für den Innenstoff, außen sollte der Stoff die selben Maße betragen, bei mir setzt er sich aus mehreren Teilen zusammen. Bei den Maßen ist es sehr individuell. Da mein Exemplar für ein Kind ist, ist es auch etwas kleiner geworden. 
Dann benötigt ihr noch zwei dünnere Streifen, welche allerdings in der Breite gut einen cm mehr betragen. Außerdem noch Kordeln oder Bänder oder Stoff für die Träger ( Länge je nach späterem Nutzer bedacht!).



 Zuerst habe ich die Vorderseite genäht. 

Anschließend kommen die dünneren Stoffstreifen, durch die die Kordel später geführt wird dran. Hierzu bügelt ihr die äußeren Ränder ( kurze Kanten) zunächst einmal, dann ein zweites Mal um und versäubert sie mit einer geraden Naht:

Nun werden diese Stücke einmal längs in der Mitte gefaltet und gebügelt:



Um dann die schmalen Stücke auf die Vorder- und Rückseite aufzunähen ( rechts auf rechts).



Nun verbindet ihr die Vorder- und Rückseite durch das Hindurchziehen der ersten Kordel von links nach rechts.


Dann legt ihr die Vorder- und Rückseite rechts auf rechts, sodass auf der linken Seite die Enden der Kordel liegen: 


Jetzt kommt die zweite Kordel ins Spiel. Hier beginnt ihr mit dem Einführen auf der rechten Seite, also dort, wo die erste Kordel beide Außenteile miteinander verbindet. Wenn ihr damit fertig seid. Müsste es so wie auf dem Bild aussehen :-) :
Für den nächsten Schritt klappt ihr den oberen Stoff nach oben weg und legt die Enden der Kordeln/ Träger so auf den Stoff, dass sie unten ein bisschen drüber gucken.


Dann den oberen Stoff wieder drauf legen, alles feststecken und einmal die Seiten und den Boden nähen ( oben logischerweise nicht zunähen!). Und schon ist euer Außenteile fertig!

Auf geht's zum Innenteil: hierfür beide Stoffe wieder rechts auf rechts legen und so vernähen, wie es die Striche auf dem Bild zeigen. Wichtig ist hier, eine Öffnung für das spätere Wenden zu lassen! 


Fast geschafft! 
Nun schiebt ihr den Außenstoff in den Innenstoff hinein, sodass sich wieder die rechten Seiten der Stoffe berühren. Den Kordelzug unbedingt umklappen und dann alles oben feststecken. 


Nun näht ihr einmal komplett oben rundherum. 
Jetzt kommt der Moment, den ich immer am meisten liebe: durch die kleine Öffnung in der Innenseite wird der Beutel  gewendet und ihr sehr euer Ergebnis. Als letztes noch die Öffnung für das Wenden verschließen  und ihr habt es geschafft!!!



Das ist das Ergebnis!! 



Mit diesem Geschenk macht ihr definitiv jemanden glücklich!! 

Liebe Grüße und einen schönen Tag euch! 

18. Dezember 2015

DIY Teebeutel

Hallöle!

Heute gibt's selbstgemachte Teebeutel mit selbstgekauftem TEE. :-)


Die Idee hatte ich schon einmal bei pinterest entdeckt und dann noch einmal in diesem Buch:


Das Schöne an diesem Buch sind die Kopiervorlagen, welche beiliegen und da dachte ich mir, dass ich, wenn ich schonmal die Teebeutelanhänger quasi geschenkt bekomme, es dieses Jahr auch endlich mal ausprobiere. 


Und so sind meine Teebeutel dieses Jahr als kleine Adventskalenderinhalte, bzw. als Beilage in der Adventspost gelandet. 


Es ist etwas kniffelig, aber das Ergebnis schon recht zufriedenstellend. 


Das ganze dann noch hübsch verpackt und schon habt ihr ein ganz individuelles Mitbringsel. 






Für diejenigen, die nicht Geduld und Lust haben, an der Nähmaschine Teebeutel in Form von Sternen herzustellen gibt es dann die Möglichkeit, den Tee in Butterbrottüten abzufüllen und nett zu verpacken. 




Also dann: Tee besorgen, Teefilter, Nähmaschine reinigen und ran ans Basteln,-sofern ihr dazu noch die Zeit und Muße findet.

Liebe Grüße 
Eure Anni 


17. Dezember 2015

Stricknadel-Etui

Hallo!

Heute zeige ich euch, wie leicht und schnell man ein Utensilo für Häkelnadeln, Stricknadeln, Stifte, Matchboxautos oder anderes herstellen kann.





Zunächst müsst ihr den Stoff zuschneiden und zwar in der Länge und Breite, wie ihr es braucht. Hilfreich dazu ist, das, was man als Inhalt haben möchte vor dem Zuschneiden einmal auf dem Stoff zu platzieren, um zu sehen, wie breit und hoch euer Etui in etwa werden soll. 

Ich habe es recht schlicht gehalten mit einem Stoff für die Innenseite und einem Stoff für die Außenseite ( beide müssen das gleiche Maß haben). Für Innen habe ich dann noch zwei Stücke zugeschnitten, um Fächer für die einzelnen Nadeln zu gestalten. 


Die Innenteile werden an den Kanten ungebügelt und anschließend mit einer Naht versehen. 


Nun die Innenteile/Halterungen auf der Innenseite feststecken und in den Abständen Nähte setzen, sodass die Stifte, Nadeln etc. später hindurch passen. 


Wenn ihr den Außenstoff noch verzieren wollt, dann solltet ihr dies jetzt tun. 
Als Verschluss dient bei mir ein Stück gehäkelte Spitze. Diese legt ihr wie auf dem Foto abgebildet auf das Innenteil. 


Anschließend wird der Außenstoff mit der rechten Seite drauf gelegt, festgesteckt und vernäht. Beim Nähen müsst ihr nur eine kleine Öffnung lassen, damit ihr das Ganze dann wenden könnt. 


Nun nur noch die Öffnung verschließen und schon ist Euer Stricknadel-/Stifte-/Matchboxautos-oder was auch immer Etui fertig und ihr könnt es verschenken! 



Liebe Grüße
Eure Anni