14. Dezember 2015

DIY- Häkelutensilo

Einen schönen guten Morgen! 

Wir starten in meiner selbst ernannten Mottowoche 


mit ein bisschen Handarbeit! 




Ein Utensilo ist immer ein gutes Geschenk und selbst mit wenig Fachkenntnis leicht umsetzbar und meistens doch ein Hingucker!
Gefüllt werden kann es nach Belieben und von der Größe(Höhe und Durchmesser) auch variieren. Eben so wie man es gern hätte.




Um so ein Häkelutensilo herzustellen gehe ich wie folgt vor:

Zuerst beginne ich mit dem Boden:
Zunächst mache ich zwei Luftmaschen (1) und steche dann zum Aufnehmen der nächsten Masche in die erste hinein. In meinem Fall mache ich dann sechs weitere Maschen, immer wieder in die erste hinein (2).


Dann beginne ich rundherum immer einzustechen und stetig zuzunehmen. -Ich hoffe, es ist erkennbar (3). Um perfekt zuzunehmen und einen flachen Boden zu bekommen, nehme ich bei jeder zweiten Masche eine Luftmasche dazu (4).


Wenn ich dann der Meinung bin, dass der Durchmesser des Bodens groß genug ist, höre ich auf, Maschen hinzuzunehmen (zusätzliche Luftmaschen). Nun nur noch so lang in die Höhe häkeln, wie ihr wollt (5).

In meinem Fall habe ich euch mal noch zwei kleinere Exemplare gemacht. Ihr könnt aber auch größere Utensilos häkeln oder auch stricken oder nähen! Es eignet sich zum Beispiel auch als Brotkorb-Geschenk, Spielzeugaufbewahrung, Stifteständer, stylisches Blumentopfkleid und und und...



Bei dem kleinen blauen habe ich den Boden und das Seitenteil extra gehäkelt und anschließend vernäht. Das hat insofern den Vorteil, dass man bei dem Seitenteil keinen Boden "im Weg" hat.

Ich hoffe, euch hat dieser Montags-Post gefallen!

Nicht dass ihr jetzt denkt, ihr müsst, häkeln, stricken und nähen können, um vielleicht eines meiner DIY-Geschenke nachmachen zu können... Es wird auch andere DIY-Geschenkideen geben, bei denen kein handarbeitliches Geschick benötigt wird. Morgen zum Beispiel wirdś lecker!
In diesem Sinne
euch einen guten Start in die Woche!

Es grüßt
Eure Anni











1 Kommentar:

  1. Das ist eine tolle Idee...aber nichts für mich zum Nachbasteln...ich warte mal was noch kommt.
    Annette

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über deinen Kommentar!