7. Oktober 2015

Gemütlichkeit... oder einfach mal laufen lassen...


Hallo ihr Lieben!

Nachdem heute wirklich ein Kopfschmerztag war (und ich war nicht die einzige, die gekämpft hat), habe ich mich dazu entschlossen, den Tag einfach mal so entspannt wie möglich zu gestalten und zu versuchen, das Schöne zu entnehmen.



Irgendwie sind noch milde Temperaturen, aber eine komische Feuchtigkeit liegt in der Luft. Draußen sein ist also nicht wirklich schön.


Drum bin ich heute mit den Kindern nachmittags drinnen geblieben und da ein Liebelein krank ist, gabs mal was ganz anderes...


Während ich mir Liter um Liter mal mit Zitrone, mal mit Salbei (aus dem Garten), Ingwer oder auch Pfefferminze verabreicht habe um die Kopf- und Halsschmerzen zu bekämpfen, habe ich die Kinder einen Film gucken lassen, es mir in der Küche gemütlich gemacht und ein bisschen vor mich hin geträumt.



Das herrliche an dieser Zeit, in der man gern oder auch mal gezwungenermaßen daheim ist, ist ja, dass man seine Zeit anders gestaltet. Und ich habe es mal sehr genossen, einen Nachmittag nicht mit den Kindern unterwegs zu sein oder Streitereien im Kinderreich zu schlichten, sondern einfach mal in Ruhe Tee zu trinken, zu naschen und darüber zu philosophieren, was ich gern in den kommenden Tagen und Wochen so tun würde (Freizeitmäßig).


Dazu gehört vor allem, dass ich meine Abstinenz in der Blogwelt aufheben möchte. Nachdem ich nun lange nicht mehr wirklich gescrappt und genäht habe, möchte ich gern wieder meine freie Zeit in diesen Bereichen gestalten.
Wieder kreativ sein, die Gemütlichkeit nutzen und dem Regen zuhören, der an die Fensterscheiben prasselt, während ich mit meinem Strickzeug bei Kerzenschein sitze, früher ins Bett gehen und die Bücher endlich mal zu Ende lesen, die Nähmaschine rattern lassen, wenn es dunkel ist und alles um mich herum schläft, mich über Geschafftes freuen und dank ein paar Layouts schöne Momente festhalten.



Also habe ich mir nach Ewigkeiten mal wieder Stoff und Papiere bestellt, wie neulich schon erwähnt. Leider lässt sich der Paketbote etwas Zeit und ich warte immer noch sehnsüchtig.
Aber so lange habe ich schon einmal Zeit, wieder in anderen Blogs zu stöbern, mich inspirieren und die Vorfreude wachsen zu lassen.

Außerdem habe ich gerade noch viel zu tun mit den Geburtstagsvorbereitungen fürs Wochenende und der Verarbeitung der Äpfel unseres Gartens. Alles kommt eben zu seiner Zeit und ich freue mich darüber, es gerade vollkommen genießen zu können!

In diesem Sinne,
macht euch eine Kerze an,
eine Tasse Tee und nehmt ein Buch zur Hand. -Das gehört sich so für diese Jahreszeit! =)

Eure Anni

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich sehr über deinen Kommentar!