28. Oktober 2015

Annis Apfelkuchen


Hallo meine Lieben.

Ja, wie schon erwähnt, kann man aus Fallobst unwahrscheinlich gut Dinge Kochen und Backen.

Heute gebe ich euch das Rezept für meinen ganz persönlichen Apfelkuchen, simpel und sehr lecker! Der ist immer ganz schnell weg!


Im Prinzip kann man hierfür jede Art von Äpfel nehmen, die von mir verwendeten sind eher fester und nicht sehr süß (ungebacken).





Und hier das Rezept, welches ich nach einigem Herumprobieren für mich als das leckerste empfunden habe:

Zutaten:  
350g Mehl
3 Teelöffel Backpulver
100g Zucker
1 Pk. Vanillezucker
2 Eier
200g Butter
1 kg Äpfel
Paniemehl
etwas Zucker zum Bestreuen
Puderzucker und Zitronensaft für den Guss


Und so gehts:

Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Eier und Butter in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten (sollte es zu trocken sein, ein klein wenig Wasser hinzu geben).

Den Teig in zwei Hälften teilen.
Die eine Hälfte auf dem gefetteten Backblech/ Quicheform ausrollen und mit Paniermehl bestreuen.
Dann die Äpfel schälen, vierteln und auf dem Boden verteilen. Anschließend noch etwas Zucker darüber streuen.
Nun die zweite Hälfte glatt am besten auf einem Backpapier ausrollen und dann über den belegten Boden legen. 
Nun noch mit einem Guss aus Puderzucker und Zitronensaft bestreuen und ab in den Ofen.
 

Liebe Grüße
Eure Anni


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich sehr über deinen Kommentar!