5. März 2015

5. März Ein schönes Schlafzimmer und wie ich meinen Schmuck aufbewahre

Hallo ihr Lieben!

Ich habe im vergangen Jahr schon einmal sehr gründlich meinen Schmuck ausgemistet, sodass ich hier nicht mehr so viel zu tun habe.



Aber ich wollte euch zeigen, wie ich ihn aufbewahre.
Die Hängeaufbewahrung habe ich mal von meiner Schwester geschenkt bekommen und ich liebe sie! 


Wenn du deinen Schmuck ausmistest, hier meine Kriterien:
- gefällt mir der Schuck?
- trage ich ihn auch wirklich? (wenn nicht dann weg damit)
- ist etwas kaputt? (kann ich es reparieren? Ansonsten weg damit)

Da es sich bei meinem Schmuck ausschließlich um Modeschmuck handelt, fällt mir das Trennen nicht so schwer.
Ich habe im letzten Jahr eine kleine Kiste zusammen bekommen, mit all den Ohrringen, Ketten und Armbändern, die einfach nicht mehr zu mir gepasst haben. Diese Kiste habe ich dann via ebay-Kleinanzeigen an ein Mädchen verschenkt, die sicherlich viel Freude damit hatte. Diesen Weg finde ich schöner, als den Schmuck einfach im Müll landen zu lassen.

Heute wird bei mir noch je nach möglicher Lage zwischen meinen Terminen das Schlafzimmer grundgereinigt.
Für den Alltag hier noch ein paar Tipps, wie du das Schlafzimmer immer ordentlich wirken lassen kannst:

1. Mach dein Bett!
2. Leg dir einen Wäschekorb zu, in den du immer die schmutzige Wäsche direkt hinein tust
3. Sorge für so wenig wie möglich Ablagefläche. Je weniger Ablagemöglichkeiten du hast, umso weniger kann herumfliegen.


Bis morgen
Eure Anni

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich sehr über deinen Kommentar!