15. März 2015

15. März: Pause

Hallo.

Heute kommt ein sehr wichtiges Thema: die Pause.

Ich gehöre zu den Menschen, die genau das neu lernen müssen. Was heißt es wirklich, mal Pause zu machen?!



Es ist natürlich, dass man über den Tag verteilt mehrere Pausen macht, aber wie gestaltet ihr sie?
Bislang habe ich oft den Fehler gemacht, in meinen Pausen, wenn auch unbewusst, weiter zu machen.


Ich habe nun bewusst neue Rituale eingeführt, die zwar noch nicht immer konsequent eingehalten werden, aber ich arbeite daran.



Mir hilft es, wenn ich vor meiner Pause auch wirklich etwas geschafft habe und es um mich herum wenigstens einigermaßen ordentlich und sauber ist.

Außerdem versuche ich in meiner Pause bewusst etwas zu genießen, beispielsweise einen Kaffee oder Tee.

Wenn ich Pause mache, dann setzte ich mich hin und versuche sitzen zu bleiben.

Oder ich lege mich hin und versuche bewusst meinen Körper zu entspannen. Hierzu habe ich einige Apps. Das hilft auch bei der Entspannung der Gedanken, da man in dem Moment, wo man vielleicht eine 5-Minuten-Entspannung oder Autogenes Trainig durchführt eher auf die Stimme des Sprechers oder die Musik konzentriert ist. -Gelingt aber auch nicht immer.

Ich ermutige uns also dazu, öfter mal bewusst eine Pause zu machen, um dann konzentriert und erholt weitermachen zu können.

Liebe Grüße und bis morgen.
Eure Anni




1 Kommentar:

  1. Ja, das ist gar nicht so einfach....ne Pause und dabei auch abschalten. Ein gutes Buch oder eine Zeitschrift ist dann bei mir sehr willkommen.

    Liebe Grüsse
    Katja
    Ps: danke für deinen Kommentar, hat mich sehr gefreut.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über deinen Kommentar!