14. Mai 2014

DIY: Zitronenpeeling

Einen schönen guten Tag an alle, die hier vorbei schauen!
Heute gibts mal was anderes:


Wie ja einige wissen, versuchen wir Plastik zu vermeiden.
Nachdem ich nun leider auch feststellen musste, dass bei den Peelings nicht nur die Verpackung, sondern auch der Inhalt mit Plastik versehen ist, werde ich also ganz bestimmt nicht mehr so schnell eins kaufen.
Aber das ist gar nicht so schlimm, denn nichts scheint leichter zu sein, als ein Peeling selbst herzustellen.
Viele verschiedene Rezepturen gibt es und ich werde euch nun nach und nach mal welche vorstellen.
Heute das den Sommer lockende Zitronenpeeling:


Man braucht nur Dinge, die man meistens sowieso im Haus hat: Eine Zitrone, Olivenöl und Meersalz.


Und natürlich ein sauberes Gefäß, welches ihr für das Peeling verwendet.


Zuerst füllt ihr das Meersalz ins Glas, gebt dann das Olivenöl hinzu, die geriebene Zitrone und noch ein paar Spritzer Zitronensaft. Einmal umrühren und schon ist es fertig!




Nun kann es in der kommenden Woche Verwendung finden.
Am wohlsten fühlt sich das Peeling, wenn es trocken und kühl gelagert wird und es sollte möglichst innerhalb von zwei Wochen aufgebraucht werden.

So, ich hoffe, ihr hattet Spaß an einem mal etwas anderen Post! -Ich hatte ihn!
Liebe Grüße
und bis bald!
Eure Anni

1 Kommentar:

  1. Liebe Anni,
    das klingt nicht nur gut, das sieht auch viel toller aus als ein Peeling aus der Tube!
    ich finde übrigens Posts über euer Plastik-freise Leben ganz besonders interessant!
    Liebste Grüße
    Mimi

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über deinen Kommentar!