22. April 2014

Einfach mal ausbrechen...

Hallo meine Lieben,
Irgendwann kommen Tage, an denen  man irgendwie Abwechslung braucht.
Ich bin da sehr schnell zufrieden zu stellen. Manchmal reichen schon eine ordentliche Küche mit frischer Tischdecke und schönen Blumen.
Bei uns in der Stadt konnten wir in den vergangenen Wochen auf einmal ein Meer an Narzissen vor vollgesprühten Wänden der Bahnschienen genießen, wo sonst nur triste, laute Leere war. Jeden Morgen sind wir dran vorbei gefahren, jeden Nachmittag auch. Mehrmals sind wir stehen geblieben und haben einfach kurz diese gelbe Pracht begutachtet.


Das war eine schöne Abwechslung auf unserem täglichen Weg.
Auch eine Abwechslung war, dass ich am vergangenen Wochenende kinderfreie Zeit hatte. Schwer fällt es mir, meine Kinder abzugeben, aber mit schaffe ich es eben doch nicht, eine Hausarbeit zu schreiben, wenn sie um mich herumwuseln.
Und dann sitz ich da, an meinem Schreibtisch mit den Rosen passend zur Wandfarbe und schreibe einfach, anstatt mit den Kindern unterwegs zu sein. Dies war auch, wenn mit einer eher nicht immer so schönen Pflicht verbunden, eine Abwechslung, die mich einfach mal aus dem sonst so strukturiert anderen Alltag heraus genommen hat.



Und nun möchte ich euch noch etwas berichten, was ich in den letzten Monaten genießen darf!
Ich gehe wieder aus =) . Nun ist Kind Nr.2 so groß, dass Mama und Papa mal abends, wenn er schläft ein paar Stunden weg gehen können. Und dann standen wir da auf der Rolltreppe, in unseren Schuhen, als wäre wir wieder 19 (haha!) und gehen zum ersten Mal miteinander aus, so ungewohnt war das!
Auch ein Ausbrechen, eine Abwechslung, an die ich mich erst gewöhnen muss und die nun wieder öfter Einzug erhält.

Und warum schreibe ich euch das?
Ich denke, dass es wichtig ist, aus seinem Trott auszubrechen! Kreativ zu sein liegt mir ja, aber auch aus dem Kämmerlein hinaus zu gehen, über den Schatten zu springen, das erste "Unwohlsein" zu überwinden ist für mich soooo wichtig! Und ich bin stolz, es geschafft zu haben, Veränderungen zuzulassen und nun optimistisch weiter zu denken!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich sehr über deinen Kommentar!