21. Februar 2014

layout kinderlos

Hallo meine Lieben!

Gerade habe ich nur ein Kind zu Hause... und es ist gleich so ungewohnt leise! -Aber zum Glück ja nicht ganz leise und ein Menge zu tun gibts ja immer. Aber kennt ihr die Frage, die man sich oft stellt: Womit habe ich nur meine Zeit verbracht, als ich noch keine Kinder hatte? 
Bei den Wäschebergen, den vielen, vielen Quadratmetern mehr zum Putzen, den häufigen Einkaufsgängen, dem Bringen und Abholen hierhin und dahin und natürlich der Zeit, die die Kinder (zu Recht) an Aufmerksamkeit und zum Spielen, sowie Vorlesen fordern. 
Und dann auch noch die Tatsache, neben der Kinder einem Studium nachzugehen, welches ebenfalls aufwendig ist. -Ohne Kind war ich ja nur damit schon überfordert, nun meistere ich es mit zwei Kleinkindern.
Ja, ist manchmal schon suspekt. 
Aber die Kinder stehlen einem ja nicht die Zeit, zumindest sollte man es nicht so sehen.
Sie stehlen einem den Schlaf, Nerven, ja und natürlich auch Zeit, aber dennoch schenken sie uns viel viel mehr! 
Wäre ich sonst freiwillig an einem Samstag um 6.30 Uhr aufgestanden? Niemals! Und gleich habe ich viel, viel mehr vom Tag!
Würde ich es sonst schaffen, regelmäßig zu essen? Wohl kaum, geschweige denn darauf achten, was ich esse!
Würde ich es sonst schaffen, 7 Zimmer in Hochgeschwindigkeit zu putzen, nebenbei mit einem Kind zu spielen, zwei Maschinen Wäsche pro Tag zu verarbeiten, zwischendurch noch eben etwas einkaufen, mit den Kindern zum nächsten Termin zu rennen und abends die Küche zum fünften Mal aufzuräumen, Kinder ständig an- und auszuziehen, noch mal durchfregen, ach ja und Brot backe ich ja auch noch selbst...- das Kochen übernimmt zum Großteil wenigstens der Mann in diesem Haus.
Ja, genau, Beziehungen habe ich auch noch zu pflegen und lernen muss man ja doch irgendwie immer usw....
Tja, kaum vorstellbar, dass ich mal sowas leisten würden. 
So und nun zeige ich euch das Layout, mit einem Foto vor den Kindern...-ich finde, ich sehe jetzt mit Kindern besser aus, aber da Fotos von uns als Paar sehr rar sind, muss auch dieses verscrappt werden!.. =)
 




Übrigens, während ich diesen Post verfasst habe, hat der Kleine die Mülleimer alle mal komplett ausgeleert... Schönes Wochenende!
Liebste Grüße
Eure Anni

1 Kommentar:

  1. alles als Geschenk empfangen. Das ist das Geheimnis. Ich bin erstaunt, das überhaupt etwas dabei herauskommt, bei dem was ich mache!
    "Siehe, Kinder sind eine Gabe des Herrn, und Leibesfrucht ist ein Geschenk. ... in Psalm 127

    ¯`’•.¸(¯`’•KINDER
    .¸(¯`’•.¸(¯`’•.¸.•’´¯)¸.•’´¯)¸.•’´¯
    )¸.•’´¯)........ .. .....¤ª“˜¨¨¯¯¨¨˜“ª¤....¤
    ª“˜¨¨¯¯¨¨˜“ª¤

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über deinen Kommentar!