27. Juli 2013

Shirts aufpeppen II

Einen wunderschönen guten Morgen!
Heute gibts ein Shirt von Niklas, dass mit einem Fleck frontal nicht mehr so toll aussah. Und da ich eher Lust zum Nähen, als Wäsche bleichen hatte (haha), habe ich einfach eine Tasche vorn drauf genäht.






Eure Anni

23. Juli 2013

Shirts aufpeppen

Hallo ihr Lieben.
Ich habe Niklas auch ärmellose T-Shirts gekauft und um einen Unterschied zu den Unterhemden für ihn und andere sichtbar zu machen gabs ein bisschen Piratenflair...





Eure Anni

21. Juli 2013

Papier schöpfen Teil 3: Erste Verwendung

Hallöchen!
Heute darf ich euch die erste Verwendung des selbst geschöpften Papiers zeigen:
Unglaublich! Da habe ich vor zwei Jahren dieses Papier selbst hergestellt und erst jetzt zum ersten Mal verwendet. 
Ich bin aber echt froh, es noch zu haben, da ich nun, wo ich es nochmal in der Hand hatte erst wieder auf den Geschmack gekommen bin, mich damit ein bisschen auszuprobieren! Es ist echt tolles Papier! So natürlich....



-Schön wars, dieses Layout anzufertigen! Schlicht, einfach, schnell und SCHÖN....
Es grüßt euch ganz lieb

Eure Anni

18. Juli 2013

Papier schöpfen Teil 2: Das Ergebnis

Hallo ihr Lieben!
Heute zeige ich euch meine Ergebnisse des Papier-schöpfen-Projekts:
Es ist fürs erste Mal wirklich super geworden! -Also ich liebe es!





Die Motive entstammen Servietten.
Ich glaube, da kann man echt viel ausprobieren.

Eure Anni

16. Juli 2013

Papier schöpfen Teil 1... wies geht

Eine wunderschönen guten Morgen.

Ich weiß gar nicht, wie ich damals drauf gekommen bin, aber irgendwie hat ein kleines Set den Weg zu mir gefunden, welches darauf ausgerichtet war, aus altem Papier neues Papier zu machen, -nennt sich "Papier schöpfen".
Vor zwei Jahren dann hatte ich mal ein Wochenende für mich allein. Da habe ich dieses Bombenprojekt dann mal durchgeführt.
Es war eine stinkige, schmutzige, nass-kalte Angelegenheit, aber ich werde es bestimmt nochmal machen.
Man benötigt jede Menge altes Papier, am besten Zeitungspapier. Dieses muss man ganz klein schnipseln und dann in eine Wanne geben. Dazu gießt man warmes Wasser. Hmmm, sieht lecker aus, nicht wahr??



Der Papierbrei muss dann über Nacht stehen bleiben. Da meine Schnipsel immer noch zu grob waren habe ich meine "Pampe" noch mit einem Stabmixer verfeinert.
Dann benötigt man den Schöpfrahmen mit den beiden Netzen. Den Schöpfrahmen, in dem bereits am Boden ein Netz liegt, taucht man in den Faserbrei ein und verteilt diesen möglichst gleichmäßig. Dann hebt man ihn wieder heruas und legt das zweite Netz oben drauf. Anschließend muss man mit dem kleinen gelben "Auspresswerkzeug" (so heißt das Ding wirklich) das Wasser ausdrücken.



Wenn das erledigt ist, nimmt man das eine Netz ab, stürzt dan Schöpfrahmen auf ein Trockentuch und nimmt das Bodennetz ebenfalls ab.


So habe ich "mein Papier" erst einmal antrocknen lassen. Später hing es dann auf dem Wäscheständer noch weiter zum Trocknen. Die Tockenzeit (es war kalt und nass draußen, nicht die richtige Jahrezeit für ein solches Projekt) hat einen Tag und zwei Nächte betragen.


Ich habe auch mit Servierten und anderen Bildern etwas rumexperimentiert. Die Ergebnisse gibts in Teil 2 zu sehen!

-Tut mir übrigens leid, dass ich keine schönen und präziseren Bilder habe. Beim nächsten Mal dann.... -Damals war ich ja noch keine Bloggerin
;-D
 Freu mich drauf, euch die Ergebnisse im nächsten Post zeigen zu können!!
Bis dahin liebe Grüße


Eure Anni

14. Juli 2013

Ein Höschen...

Ein Höschen, ein Höschen... Passt ganz gut, Niklas wollte sich allerdings damit nicht fotografieren lassen, deshalb gibts nur dieses Bild. Es ist super einfach zu nähen und bei Gelegenheit zeige ich euch mal, wie ich es gemacht habt.... Könnte aber noch ein bissl dauern, bis die Gelegenheit kommt. =(


Nun muss ich weiter lernen, lernen, lernen.... -freu mich, wenn die Phase vorbei ist!
Eure Anni

11. Juli 2013

Vom Käfer finden und andere Sachen


Hallo meine Lieben.

Da ich mich momentan in der Klausuren- und Prüfungsphase befinde, schaffe ich in der wenigen Zeit, die mir allein bleibt momentan nichts Kreatives, was echt ärgerlich ist... Aber es ist ja auch nur eine Phase. Nun muss ich eben mal lernen und nach den Prüfungen habe ich glücklicherweise noch ein bissl Zeit in den Semesterferien, in denen ich dann mal wieder nähen und scrappen kann......................

Nichtsdestotrotz führe ich den Blog so gut es geht weiter, zum Teil, wie ihr sicherlich schon bemerkt,  mit "alten Werken".

Heute gibts aber nur was Aktuelles, echt Lustiges!
Ich musste mich mit dem Werk Kafkas "Die Verwandlung" beschäftigen, indem ein junger Mann verwandelt in einen großen dicken Käfer aufwacht. Als ich nach meiner Schreibeinheit auf den Spielplatz ging, um meine Männer zu treffen, kam mir Niklas entgegen mit einem riesigen toten Käfer! Wirklich so einen großen Käfer habe ich noch nie in freier Natur gesehen!

Natürlich habe ich es fotografiert und werde die ganze Sache irgendwie in mein Portfolio einfließen lassen. Ich mein, das ist doch ein krasser "Zufall", oder?!
Vielleicht sollte ich Parallelen verarbeiten und meinen geschriebenen Text noch einmal überdenken und einen ganz neuen Ansatz wagen, wie zum Beispiel die Betrachtung des Körperbaus oder etwa, warum ich so einen Ekeln und Angst vor dem Käfer habe, und was Kafka im übertragenen Sinne alles damit gemeint haben könnte....


Neulich waren wir mal eine längst überfällige Woche bei Omi und Opa (Meine Eltern und Schwiegereltern leben beide weiter weg, sodass Treffen in der Regel nur alle zwei bis drei Monate stattfinden). Und bei diesem Besuch hat Niklas wieder ein paar schöne Sprüche vom Stapel gelassen:


In diesem Sinne.............. auf bald!

Eure Anni

9. Juli 2013

Knöpfe selber machen

Guten Morgen meine Lieben.

Heute zeige ich, wie man aus kleinsten Stoffresten noch was Schönes zaubern kann:
Mithilfe eines Sets hat man schnell und recht unkompliziert neue Knöpfe. Einziger Nachteil: Es benötigt ein bisschen Kraft und der Daumen wird sehr beansprucht.



 

Und so gehts:

 







Und nach dem Kraftakt habt ihr dann einen Knopf in der Hand....
Ich habe mit recht günstig ein Set bei buttinette gekauft, mit dem man 15 überziehbare Knöpfe anfertigen kann. Entsprechendes Werkzeug und Anleitung liegen bei.

Liebe Grüße
Eure Anni

4. Juli 2013

Raketenalarm!

Guten Morgen ihr Lieben!
Bevor ich mich gleich in einen Berg Uniarbeit stürze (ich freu mich sogar ein bisschen drauf =) ), zeig ich euch noch einen ganz schnellen Trick, die Nagelschere für Kinder zum einen sicherer und zum anderen kinderfreundlicher zu "verpacken": Hierzu habe ich einfach aus Filzresten diese Rakete genäht, in der nun die Nagelschere verstaut ist. -Das schreckt auch die Kinder nicht ganz so ab, wenn es ans Nägelschneiden gehen soll.
Die Idee entstammt übrigens irgendeiner Zeitungswerbung, ist also leider nicht auf meinem eigenen Mist gewachsen. Aber das hat Potential! Da kann man sich noch viel ausdenken!


Habt einen schönen Tag und auf bald!

Eure Anni