28. Juni 2013

Ein schwarz-gelber Geburtstag...

Hallo meine Lieben,

ich zeig euch noch ein paar Bilder von dem gestrigen Tag. Ganz nach dem richtig erratenen Motto BVB, zogen sich die Farben schwarz und gelb durch den Geburtstag. War mal was anderes... =)




Selbst der Kuchen war "schwarz-gelb" (hihi). Und es gab trotz schlechtem Wetter leckeres Essen, kurzer Hand umdisponiert bei uns zu Hause und nicht in der Natur.





Glücklich darüber doch noch fast alles geschafft zu haben, was ich erreichen wollte starte ich nun das Aufräumkommando und freue mich auf ein entspanntes  (?) Wochenende mit meiner Familie.

Seid ganz lieb gegrüßt.

Eure Anni

26. Juni 2013

Motto-Woche

Hallo ihr Lieben!

Diese Woche steht unter einem besonderen Motto, da ein Geburtstag ansteht, der ganz klar auf dieses Motto ausgerichtet sein wird....

Und wie es typischerweise am Tag davor so ist, endet die To-Do-Liste nicht, sondern erweitert sich ständig. Die Dinge scheinen niemals beendet zu sein. Bereits heute Morgen hatte ich einen toten Punkt erreicht, dabei hatte der Tag doch gerade erst angefangen, oder vielleicht gerade deshalb?!
Zum Glück habe ich ja mein wundervolles Buch "Ich bin bei dir" von Sarah Young, welches mir immer sofort Frieden gibt. Und heute, als ich da so saß, eigentlich für einen Moment nicht fähig etwas zu tun, mit dem Gefühl krank zu werden und alle Pläne über den Haufen schmeißen zu müssen, las ich folgende Zeilen:

Sei dir heute still meiner Gegenwart bewusst, gleichgültig, was kommt. 
Denke daran, dass ich vor dir her in den Tag gehe und dass ich mit dir in den Tag hineingehe. Nichts kann mich überraschen. Ich werde nicht zulassen, dass Umstände dich überrumpeln, solange du auf mich schaust. Ich werde dir helfen, mit allem fertig zu werden, was dir der Augenblick bringt. Mit mir zusammenzuarbeiten bringt eine Herrlichkeit, die alle Vorstellungen übersteigt und kein Ende hat. Das Wissen um meine Gegenwart bringt Freude, die alles ertragen kann, was kommen könnte.“

Da hab ich erstmal durchgeatmet und mich elend fühlend betend aufs Fahrrad geschwungen, weil wir noch ganz schnell für das Frühstück im Kindergarten einkaufen mussten. Betend bin ich durch den Supermarkt gesaust, betend wieder rausgekommen und betend nach Hause gefahren.
Und es hat funktioniert!! Mir war während der gesamten Zeit nicht so schlecht, dass ich es nicht hättte bewältigen können. Das, was mir einige Minuten zuvor noch unmöglich erschien, hatte ich geschafft.

Wenn ich an das denke, was noch vor mir liegt, geht es mir nicht besser, aber ich bin Gott für dieses Wort und die sofortige Stütze sehr dankbar und werde ihn heute noch mehr in meinen Tag mit einbeziehen. Denn eins ist mir in letzter Zeit schon oft genug bewusst geworden: Ohne ihn kann ich nichts, mit ihm aber eine ganze Menge!


So, nach diesem kurzen Exkurs wieder hin zum kreativen Part:
Na, welches Geburtstagsmotto wird es wohl sein??? Kann es jemand erraten? Morgen dann mehr, aber so viel sei gesagt, es dreht sich alles um diese beiden Farben:




25. Juni 2013

Layout im goldenen Glanz

Hallo meine Lieben,

tja, ich entdecke tatsächlich eine kleine Liebe zu gold!!
Okay, eine kleine Liebe, eine ganz kleine, bestimmt schon in drei-vier Wochen nicht mal mehr so kleine Liebe.... Aber irgendwie war diese Farbkombination mal ganz cool:




Das verwendete Motto kam aus dem momentan alles bestimmenden Alltag heraus... Meine Kinder sind toll und lebhaft. Manchmal ein bisschen zu lebhaft. Aber dank anderer Menschen werde ich immer wieder daran erinnert, wie toll es ist, dass sie so lebhaft sind. Deshalb möchte ich nun immer versuchen, wenn ich genervt bin vom Schreien, vom zum zehnten Mal wiederholten Satz und dem x-ten Mal des Singens einer bestimmten Liedphrase zu lächeln und mich darüber zu freuen, dass mir meine Kinder so geschenkt wurden.

Diese Woche ist ein bisschen anstrengend, mal schauen, wie wir sie meistern werden!

Liebste Grüße
Eure Anni

24. Juni 2013

Kaufmannsladen/ Kinderküche -Brot

Guten Morgen meine Lieben!
Ich hab ein bisschen Urlaub gemacht, deswegen gab es in den vergangenen Tagen keine Posts.
Nun bin ich wieder da und möchte euch unser "Brot" zeigen (hier abgeguckt: klick). Es hat schon fast zwei Jahre Spielhände hinter sich, deswegen sieht es nicht mehr so "frisch" aus, aber ich wollte es euch im Zusammenhang mit der Reihe "Kaufmannsladen/Kinderküche -DIY" noch zeigen.




So starten wir also in eine neue Woche, -schon die letzte Juniwoche!! Ahhh, die Zeit rast!
Ich habe ne Menge vor und nehm euch so gut es geht gern mit. =)
Eure Anni

20. Juni 2013

Regenbogenfarben

Schönes Thema.... Bunt wars bei uns auch heute.
Mehr bei Luzia Pimpinella...
 
 
Schaut mal bald wieder vorbei!
 

17. Juni 2013

Ein Layout

Ein herzliches Hallo!

Zur Abwechslung gibt es heute mal wieder etwas gescrapptes. Und ich will auch gar nichts weiter dazu sagen. =)




Danke für den Besuch!
Freu mich, wenn ihr bald wieder vorbei kommt!

Eure Anni

14. Juni 2013

Kaufmannsladen/ Kinderküche - Möhren und Bohnen

Guten Morgen ihr Lieben!

Nach zwei Ausflüge durch Projekte anderer Blogs in den vergangen Tagen nun wieder was Eigenes:
Möhrchen und Bohnen aus Filz.
Ähnlich wie die Erdbeeren (klick) werden diese angefertigt: Ihr benötigt lediglich den farbigen Filz und dunkelgrünes Garn. Zunächst könnt ihr in den zugeschnittenen orangenen Filz mit ein paar günen Nähten versehen, dass lässt die Möhre etwas "echter" aussehen.
Dann einfach den orangenen Filz in Möhrenform zusammennähen, wenden, mit Füllwatte füllen und ein Stück dunkelgrünen Filz mit der Hand oben dran nähen.


Ich denke, die Bohnen erklären sich auch von selbst.


Schön, dass ihr vorbei geschaut habt!

Eure Anni

13. Juni 2013

Schlafmütze

Na wenn das mal nicht das richtige Thema von luzia pimpinella für mich ist.... Es gibt grad keine süßere Schlafmütze als diese hier... und ich bin froh, dass das Bild so ist, und nicht anders... Eure Anni

12. Juni 2013

12 von 12

Hallöchen!
Ich freu mich ja so! Ich war dieses Mal so voller Vorfreude auf 12 von 12, nachdem ich es in den letzte zwei Monaten verpasst habe.
Heut bin ich wieder mit dabei und hier kommen meine 12 von 12:


1: Bäumchen wechsel dich... Seit einigen Wochen habe ich tagtäglich neue Haarfarben... Es wird langsam wieder blond, juhu!



2: Neues Ritual seit einigen Wochen: Morgens gucken, obs den Blümchen gut geht =)


3: Ebenfalls ein morgendliches Ritual: Stille Zeit, kurz Kraft durch ermutigende Worte für den Tag sammeln.


4: Wer ist schneller, ich mit dem "bisschen Haushalt" oder du mit deinem Schläfchen??


5: Natürlich bist du viel schneller!


6: 10.20 Uhr, los geht´s zum Rückbildungskurs





 7: 14.35 Uhr immer noch on the road. Wenn wir zu Hause sind, bin ich gut neun Kilometer gelaufen!




 8: Schmacht... Mal schauen, ob ich standhaft bleib, wenn ich abgestillt habe...




 9: Plastikfrei beim Thema Seife im Bad ab heute!



10: So goldig und so süß... Aber ich freu mich, dass ihr nun beide schlaft.



11: Vielleicht schaff ich dass heute noch fertig zu machen.... Aber...





12: ... erst noch das Projekt "Balkonien" weitermachen, solang ich noch Licht und Wärme habe...

Das waren sie, meine zwölf von zwölf.
Ich hoff, es hat euch gefallen.
Nun also auf nach Balkonien!
Liebe Grüße


Eure Anni

11. Juni 2013

Kaufmannsladen/Kinderküche - Erdbeeren


Hallo ihr Lieben!
Heute zeige ich euch unsere leckeren Erdbeeren...
Okay, sie sind nicht mehr ganz frisch, aber halten ewig!
Ich habe sie bereits vor fast zwei Jahren gemacht und sie sind immer noch da!


Das braucht ihr: roten und grünen weichen Filz, etwas Füllwatte, grünes Garn.



Und so gehts: Zunächst roten Filz in Erdbeerform zurechtshneiden. Dann mit dem grünen Garn vereinzelt Punkte einnähen (per Hand). Anschließend rechts auf rechts zusammen nähen, einmal drehen und mit Watte füllen.


 Zum Schluss per Hand das grüne Filzstück annähen und somit gleichzitig die Öffung des roten Filz verschließen.


Fertig.


Ich hoff, es hat euch gefallen.

Eure Anni

9. Juni 2013

Versteckte Wohlfühlorte

Hallo an meine lieben Leser.
Heute darf ich ein paar Bilder aus dem Hinterhof des Hauses meiner Freundin zeigen...
In der Großstadt zu leben muss gar nicht immer grau sein.... Momentan lerne ich die Stadt wieder anders kennen. Zu Fuß guckt man doch genauer hin, nimmt Dinge anders wahr und hat Zeit auch mal stehen zu bleiben. 
Ich liebe ja diese langen Spaziergänge mit neuen Routen und Neues entdecken.... Ein riesen Dank hierbei schonmal an meine Kinder. ;-) Ich glaube in der Stillzeit lebt man rein theoretisch gesehen am gesündesten, auch wenn man sich nicht immer so fühlt... Aber man raucht nicht, trinkt keinen Alkohol, achtet auf die Ernährung, trinkt Unmengen an Wasser und läuft Kilometerweise den Tag rauf und runter....

Aber nun wieder zu den kleinen Impressionen eines Hannoveraner Hinterhofgartens:








Ich liebe all diese Details, diese alten Dinge, die da "einfach so rumliegen" und hunderte Geschichten erzählen würden, wenn sie könnten....
Einen schönen Tag euch noch!

Eure Anni

6. Juni 2013

Schon gemerkt?

Hallo!
Ist euch schon die neue Seite aufgefallen?
Würde mich freuen, wenn ihr sie euch mal anschaut.




Schönen Abend noch.

Eure Anni

4. Juni 2013

U-Heft-Hüllen

Guten Morgen ihr Lieben!
Ich habe genäht und genäht und dann musste ich nochmal nähen...
Warum? Natürlich, weil ich alles etwas zu eng bemessen hatte.
Ich nähe ja generell bislang immer ohne Muster und exaktes Maß-nehmen. Das hat sich diesmal gerecht:
Ich wollte eine U-Heft-Hülle für Hannes nähen. Versuch Nr. 1 war zu eng und dann ist mir der selbe Fehler genau gleich nochmal passiert:
Zwei Hüllen, die nicht passen sind das Ergebnis:



Im dritten Anlauf hatte ich dann nicht mehr so viel Muße, aber dennoch hat es hier mit dem Maß nehmen dann endlich funktioniert...
So lernt man!



Die zwei kleinen Hüllen nähe ich einfach als ein Kissen zusammen. Dann hat Hannes nun auch sein erstes eigenes Kissen...

In diesem Sinne
auf bald!

Eure Anni

1. Juni 2013

Kaufmannsladen/ Kinderküche -Eier und Käse

Guten Morgen und Willkommen im Juni!

Heute zeige ich euch, wie ihr den Kaufmannsladen eurer/ anderer Kinder ganz einfach um ein Stück Käse und eine Packung Eier erweitern könnt:
Der "Käse" ist ein Stück Schaumstoff. Per Zufall sind wir drauf gekommen, als bei der Entsorgung einer alten Matratze genau das zu sehende Stück noch übrig geblieben ist.
Aber auch ein Stück von einem Schwamm eignet sich super.




Die Eier:
Noch vor unserem Wunsch, auf Plastik zu verzichten habe ich sie vor zwei Jahren im "Osterschlussverkauf" für ein paar Cent erhalten. 10 weiße Plastikeier. Und den Karton werdet ihr sicherlich schnell in eurem Kühlschrank finden, wenn nicht, dann wirds der Nächste sein.
Also schaut beim Osterschmuck und im Kühlschrank nach....



Machts gut!
Eure Anni