12. September 2013

Es ist mal wieder der zwölfte...

Hallo ihr Lieben!!

Heute ist wieder der 12 und ich mach mit bei 12von12. Hier kommen sie:


Ich hab heute viel gelacht, geschnibbelt und gekocht, mich über den Wasserkocher geärgert, der nach wenigen Wochen schon kaputt ist (man sollte sich nicht immer auf die Optik verlassen!), gewaschen...


...und andere Wäscheberge zusammengelegt, mich mit Wintertee den Temperaturen angepasst, schon ein wenig gezündelt, und ganz viele Kekse genascht...


...gearbeitet und geplant, gerätselt, gerechnet, gestaunt und geschmunzelt...

Danke fürs Vorbeischauen und vielleicht bis bald!
Nun werd ich noch ein bissl Ordnung machen und mir andere 12 von 12`s angucken!!

Liebste Grüße
Eure Anni

1 Kommentar:

  1. Ja, den Wasserkocher hätte ich auch gekauft, nach Optik.
    Baby entdeckt die Welt. Wie es die wohl sieht?
    Der Knabe kann schon prima schauspielern
    Tee ist jetzt nicht so mein Getränk. Ne Kanne Kaffee tuts auch.
    Kekse, hmhm
    Soziale Lerntheorien: Lernen am Modell, ja das hat der Christ noch nicht wirklich bemerkt, das der Mensch Jesus sein Modell ist!
    Kerzenlicht. Das muss ich noch mehr lernen, das dies eine schöne Sache sein kann. Jetzt bin ich noch im Luxusgenuss des Strom aus der Steckdose.
    Geschirrtücher habe ich ach genug, nur was will der Schenker mir damit sagen :)
    Kartoffelschälen ist schön. Versogt man doch seine Lieben.
    esgrüßt.d@gobertr
    Ein Song von Jesus!!:"Wenn dir der Regen ins Gesicht schlägt, und dich die ganze Welt nicht in Ruhe lässt, dann kann ich dir eine warme Umarmung anbieten, um dich meine Liebe spüren zu lassen.

    Wenn die abendlichen Schatten und Sternen verschwinden, und niemand da ist, der deine Tränen trocknen kann, dann könnte ich dich für eine Million Jahre festhalten, um dich meine Liebe spüren zu lassen.

    Ich weiss, du hast dich noch nicht entschieden, Aber ich könnte dich nie beschuldigen. Ich wusste es von dem Moment an, als wir uns trafen, Ich habe keine Zweifel in meinem Kopf, wo du hingehörst.

    Ich würde hungern, ich würde grün und blau werden, ich würde die Alle 'runterkriechen. Nein, es gibt nichts, das ich nicht tun würde, um dich meine Liebe spüren zu lassen.

    Die Stürme wüten auf dem wälzenden Meer und auf der Strasse des Bedauerns. Aber Wechselwinde wehen wild und frei. Du wirst noch nichts wie mich gesehen haben.

    Ich könnte dich glücklich machen und deine Träume erfüllen. Es gibt nichts, das ich nicht tun würde, würde bis ans Ende der Welt für dich gehen, um dich meine Liebe spüren zu lassen."Lyriker Bob Dylan
    http://www.mediafire.com/play/19ct96mb8236g1t/Sam+Kelly+-+Make+you+feel+my+love..mp3

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über deinen Kommentar!