11. Juli 2013

Vom Käfer finden und andere Sachen


Hallo meine Lieben.

Da ich mich momentan in der Klausuren- und Prüfungsphase befinde, schaffe ich in der wenigen Zeit, die mir allein bleibt momentan nichts Kreatives, was echt ärgerlich ist... Aber es ist ja auch nur eine Phase. Nun muss ich eben mal lernen und nach den Prüfungen habe ich glücklicherweise noch ein bissl Zeit in den Semesterferien, in denen ich dann mal wieder nähen und scrappen kann......................

Nichtsdestotrotz führe ich den Blog so gut es geht weiter, zum Teil, wie ihr sicherlich schon bemerkt,  mit "alten Werken".

Heute gibts aber nur was Aktuelles, echt Lustiges!
Ich musste mich mit dem Werk Kafkas "Die Verwandlung" beschäftigen, indem ein junger Mann verwandelt in einen großen dicken Käfer aufwacht. Als ich nach meiner Schreibeinheit auf den Spielplatz ging, um meine Männer zu treffen, kam mir Niklas entgegen mit einem riesigen toten Käfer! Wirklich so einen großen Käfer habe ich noch nie in freier Natur gesehen!

Natürlich habe ich es fotografiert und werde die ganze Sache irgendwie in mein Portfolio einfließen lassen. Ich mein, das ist doch ein krasser "Zufall", oder?!
Vielleicht sollte ich Parallelen verarbeiten und meinen geschriebenen Text noch einmal überdenken und einen ganz neuen Ansatz wagen, wie zum Beispiel die Betrachtung des Körperbaus oder etwa, warum ich so einen Ekeln und Angst vor dem Käfer habe, und was Kafka im übertragenen Sinne alles damit gemeint haben könnte....


Neulich waren wir mal eine längst überfällige Woche bei Omi und Opa (Meine Eltern und Schwiegereltern leben beide weiter weg, sodass Treffen in der Regel nur alle zwei bis drei Monate stattfinden). Und bei diesem Besuch hat Niklas wieder ein paar schöne Sprüche vom Stapel gelassen:


In diesem Sinne.............. auf bald!

Eure Anni

1 Kommentar:

Ich freu mich sehr über deinen Kommentar!