15. April 2013

"tageweise portioniert" oder auch "getting organized Part 2"

Hallo ihr Lieben.

Hattet ihr ein gutes Wochenende?
Nun startet die neue Woche und ich muss ja gestehen, dass ich den Montag sehr liebe. Es fühlt sich immer ein bisschen wie eine Chance an, wieder neu anzufangen. Ganz lange war der Montag der Tag, an dem ich die Gelegenheit hatte, nachdem Niklas weggebracht war, alles Zuhause wieder in Ordnung zu bringen.
Wer mich kennt, der weiß, wie wichtig mit ein ordentliches Umfeld und eine gute Strukturierung ist.
Nun ist da wieder ein Baby und das Chaos ein kleines bisschen größer... :-)
Daher versucht ich heute mal wieder einen Wochenplan aufzustellen, mal schauen, ob ich ihn ungefähr einhalten kann.
Breits letzte Woche hatte ich euch gezeigt, wie ich meine to-do.-Liste anlege: Erst alles an einem Ort sammeln (Eingangskorb), dann in Kategorien unterteilen.
Für die Wochenplanung habe ich mir ein Paper zurechtgemacht, auf dem ich grob Tagesziele festhalte und dann wirklich stündlich plane. Das scheint gerade etwas unrealistisch, mal sehen wies wird, aber grobe Tagesziele festzulegen scheint mir nun wieder aktzeptabel und gut.



Mal schauen, wie produktiv ich bei den neuen Temperaturen bin und wie viel Schlafphasen ich heute gut nutzen kann.#

Seid lieb gegrüßt, eure Anni



1 Kommentar:

  1. Ja, sagte ich gestern auch in der Lobpreisgemeinde: "Herrliche Woche, welch ein Geschenk!"
    Montag, 15.4.2013
    Leben wir, so leben wir dem Herrn; sterben wir, so sterben wir dem Herrn. Darum: wir leben oder sterben, so sind wir des Herrn.

    Römer 14,8

    esgrüßt.d@gobertr

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über deinen Kommentar!