9. März 2013

Mein Arbeitsplatz im winterlichen Licht

Schon lange weiß ich, dass einige darauf gespannt sind, wie ich denn wohl meinen so ersehnten Arbeitsplatz eingerichtet habe, den ich seit letztem Herbst habe.
Im Moment ist es wetterbdingt (diesen Post habe ich Mitte Februar vorbereitet) noch etwas düster und so wirklich richtig zufrieden und fertig bin ich noch nicht. Aber ich glaube, dieser Platz wird sich wöchentlich verändern...
Also hier ein erster Einblick.
Der Schreibtisch wurde aus unserer alten Küchenarbeitsplatte zusammengezimmert. Auf dem Bildausschnitt ist mein Hauptarbeitsplatz zu sehen, die Nähmaschine steht am anderen Ende der langen Arbeitsplatte. Dort darf sie auch eigentlich immer stehen bleiben, was ich sehr schön finde und öfter zur Benutzung einlädt.



Der Blickfang Nr. 1 und eine schönste Aufgabe des Umzugs war es, dieses Regal nur für mich einzuräumen:







Der zweite Blickfang: Ein alter Setzkasten auf meiner Kommode. Die alte Nähmaschine und Dosen, sowie Schachteln dienen nicht nur zur Aufbewahrung, sondern sind auch noch irgendwie harmonisch und kreativ. Auch dieser Teil des Zimmers gefällt mir sehr gut.








 
Ein alter Schirmständer dient zur Aufbewahrung von Geschenkpapier und anderen Rollen. Er muss mal wieder aufgefüllt werden, Weihnachten hat ganz schön viel verbraucht.

 

Soviel fürs erste. Es wird sicherlich in diesem Jahr noch öfter Bilder aus dem Zimmerchen geben.
Liebe Grüße
Eure Anni

1 Kommentar:

  1. du hast ja einen wirklich schönen arbeitsplatz! und tolle stoffe, um das aufgeräumte regal beneide ich dich! aus unerfindlichen gründen ist mein arbeitsplatz immer chaotisch!

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über deinen Kommentar!