6. Juni 2012

Ohne Plastik leben?!

Die Frage lässt sich ganz schnell beantworten: In unserer heutigen Gesellschaft, bei einem "normalen" Lebensstil ist es nicht machbar! Aber wir können etwas an unserem Plastikkonsum und -verbrauch ändern und daran arbeiten wir gerade. Dazu entstanden ist ein Mini und noch vieles mehr, was ich euch diese Woche zeigen werde.












Morgen dann erste Bilder der Umsetzung...
Bis dahin könnt ihr mir gern auch Kommentare hinterlassen mit Anregungen und euren Gedanken.
Liebe Grüße
Eure Anni

Kommentare:

  1. den Film habe ich teilweise auch gesehen und fand ihn auch sehr erschreckend.
    cool, dass ihr das auspeobiert, bin sehr gespannt auf deine erfahrungen!

    AntwortenLöschen
  2. Super schön umgesetzt.

    Wir probieren das Experiment ja auch schon seit einer Weile. Ich denke Gelassenheit ist wichtig. Ähnlich wie bei einer Ernährungsumstellung. Man sollte sich nicht allzu sehr darüber ärgern, was man nicht erreicht, oder wo man "schwach geworden" ist, sondern sich darüber freuen, was man erreicht und geschafft hat.

    Dass ein plastikfreies (oder besser plastikarmes) Leben teurer ist als eins mit Plastik kann ich nach einer Weile nicht bestätigen. Klar, Anschaffungen, die nicht aus billigem Plastik irgendwo in Asien oder Afrika gefertigt wurden, sind erst mal teurer, halten dafür aber auch länger. Lebensmittel machen wir viel mehr selber und das spontane "mal-eben-mit-in-den-Einkaufswagen-legen" hat auch abgenommen, so dass wir insgesamt doch fast günstiger leben seit unserem Experiment.

    Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß und Experimentierfreude und gutes Gelingen und hoffe ab und zu hier über eure Fortschritte lesen zu können und mir vielleicht noch die ein oder andere Anregung holen zu können :)

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über deinen Kommentar!